Lachtaler Zinken

Lachtaler Zinken / Oberwölz-Lachtal

Ob Aktivurlaub oder gemütliche Auszeit alles ist möglich im Wölzertal. Bei einem Spaziergang durch die kleine mittelalterliche Stadt Oberwölz spürt man die Geschichte und den Zauber längst vergangener Zeiten. Rundum gibt es viele Möglichkeiten für Aktivitäten in freier Natur. Ob beim Klettern im Hochseilgarten, dem Waldbaden oder einfach dem Almwandern. In nächster Nähe liegt das Lachtal, im Sommer und Winter beliebt durch seinen hochalpinen Charakter und der Weitläufigkeit des Schigebietes.

 

Eine herrliche Bergkulisse und mittendrin eine kleine Stadt wie aus dem Bilderbuch. Oberwölz – die kleine Stadt erzählt von Handwerkern, Säumern und vermittelt einen faszinierenden Eindruck von der Wehrhaftigkeit einer mittelalterlichen Stadt. Der Zugang in die Stadt erfolgt auch heute noch immer, fast ausschließlich durch die guterhaltenen Stadttore. Entlang des 3 km langen Themenweges „Das Sagenhafte Wölzertal“ - können Sie bei den 10 Stationen, mit überlebensgroßen, hölzernen Skulpturen, wie zum Beispiel einer original nachgebauten Holzknecht Hütte, einem Kinderspielplatz in Form eines Lindwurmes, und weiteren Darstellungen, die mystische Sagenwelt hautnah erleben. Mit der Zipline geht es im Hochseilgarten über den Wölzerbach. Bäume, Seile, Hängebrücken, bieten ein atemberaubendes Klettererlebnis in der Natur. Das weitläufige Kletterareal umfasst 10 Parcours, mit je 7-12 Stationen und einen Kinderparcour für unsere kleinen Klettermaxis. Direkt angrenzend befindet sich das Freizeitzentrum und ein Restaurant. Im Winter tummeln sich viele Wintersportler am Lachtal, dem legendären Schigebiet. Das Lachtal zählt mit 35 km blau-rot-schwarzen Pisten und Skirouten und 150 ha sonnigem Skiareal zu den größten Skigebieten der Steiermark. Die Weitläufigkeit und der hochalpine Charakter zeichnen das Lachtal ebenso aus, wie die hervorragende Pistenqualität und die vielen gemütlichen Hütten.

Die Eselsberger Alm ist ein leicht erreichbares, traditionell bewirtschaftetes Almgebiet umgeben von wunderschönen Berggipfeln. In der Funkl-, der Knolli- und der Hölzlerhütte kann man die selbsterzeugten Köstlichkeiten der Almbauern genießen. Der 1,5 Kilometer lange Rundweg ist besonders für Familien und Kinder geeignet und kann in einer Stunde gemütlich erwandert werden. Wer etwas über die Almwirtschaft von einst und heute, über die Pflanzen und Tiere der Alm oder über die Herstellung des "Steirerkas" erfahren will, kann sein Wissen an sieben Stationen entlang des Weges erweitern. Bereichert werden die Stationen durch interessante Erlebnisse beim Summstein oder an der Archimedischen Spirale am Wasserspielplatz.
Das Österreichische Blasmusikmuseum in Oberwölz präsentiert die Blasmusik als Klangerlebnis im Wandel der Zeit, ihre Geschichte, ihre Tradition ihre vielfältige Ausdrucks- und Erscheinungsform. Die Museumsrallye ist ein Highlight für Jung und Alt.

Ihre Anreise nach Oberwölz